Informationen Download History
Screenshot Spenden
 Tipps und Tricks
FAQ Über 20 Fragen und Antworten
Schreibgeschützt Adress Little startet nur schreibgeschützt
Netzwerk Ist Adress Little netzwerkfähig
Direktleiste Datensätze schnell finden
Erstellen Datensatz erstellen und bearbeiten
Links Datensatz intern und extern verlinken
Suchen Datenbank durchsuchen
Exportieren Datenbank (Datensätze) exportieren
Importieren Datenbank (Datensätze) importieren
Synchronisieren Datenbank synchronisieren
Geburtstage Anstehende Geburtstage anzeigen
Ordner Datenbank- und Backup-Ordner festlegen
Extern z.B. mit einem Klick telefonieren
Gruppenindex Gruppenindex mit Datenfelder einrichten
Reihenfolge Registerkarten anordnen
Sicherheit Datenbank gegen unbefugte Zugriffe schützen
Zusatz A bis C Eigene Datenfelder einrichten
Cloud Dropbox freigeben etc.
Tastenkürzel Adress Little schnell bedienen ...
Support E-Mail Support (Innerhalb von 24 Std.)


FAQ - Fragen und Antworten

  1. Ist Adress Little komplett kostenlos?
    Ja, wenn Sie die Weiterentwicklung von Adress Little unterstützen möchten, würde ich mich über eine Spende sehr freuen. Nicht nur die Erstellung der Software, sondern auch die Veröffentlichung verursacht unzählige Arbeitsstunden und Kosten. Weitere Informationen erhalten Sie im Menü Spenden des Programms
  2. Wieso heißt Adress Little nicht Ad(d)ress Little?
    Adress bezieht sich auf das deutsche Wort "Adresse" und nicht auf die englische Schreibweise. Little ist das englische Wort für "klein".
  3. Wie viele Datensätze kann ich erstellen?
    Sie können bis zu 5.000 Datensätze erstellen.
  4. Können untergeordnete Gruppen erstellt werden?
    Ja, bis max. 12 Ebenen und die Gruppen lassen sich zur besseren Unterscheidung farbig markieren.
  5. Ich arbeite mit mehreren Sprachen unter Windows. Gibt es da Probleme?
    Adress Little benötigt immer die deutschen Einstellungen von Windows. Dies betrifft das Tastaturlayout und das Datumsformat TT.MM.JJJJ! Adress Little kann sonst nicht korrekt arbeiten.
  6. Gibt es einen Mehrbenutzermodus?
    Ja, Adress Little kann von allen Benutzerkonten unabhängig voneinander genutzt werden.
  7. Wird bei einer Deinstallation Adress Little wirklich komplett entfernt?
    Bis auf den erstellten Datenbank-Ordner, Backup-Ordner und den Inhalt der angegebenen externen Ordner, wird wirklich alles entfernt.
  8. Ist eine Version für Android geplant?
    Nein, Adress Little gibt es nur für als Desktop-App für Windows.
  9. Wie kann ich einen Datensatz schnell in der Datenbank finden?
    Adress Little bietet hier mehrere Möglichkeiten:

    1. Sie können einen Suchbegriff in die Schnellsuch-Leiste (unten links) eingeben und dann mit der Eingabetaste die Suche starten. Der Suchbegriff wird dann in der Datensatzbezeichnung gesucht.
    2. Weiterhin besteht die Möglichkeit über die Direktleiste (Buchstabenleiste) einen Datensatz zu suchen. Klicken Sie hier auf einen Buchstaben und es werden alle Datensätze (Datensatzbezeichnung) mit dem entsprechenden Anfangs-Buchstaben angezeigt.
    3. Im Menü Datensatz unter dem Menüpunkt Suche (Symbolleiste-Lupe) können Sie genau festlegen, in welchen Datenfeldern, die Suche des eingegebenen Begriffs stattfinden soll.
    4. Über die Funktion Filter (im Gruppenindex unten rechts) haben Sie die Möglichkeit, die Anzeige der Datensätze des Gruppenindex zu filtern. Sie können eigene Filter eingeben bzw. auch die programmeigenen Filter "E-Mail, Link, Geburtstag, Status etc." nutzen.

  10. Es fehlt ein Datenfeld z.B. "Kontakt am" im Register "Geschäftlich"?
    Klicken Sie im Menü Datenbank auf den Menüpunkt Einrichten. Wählen Sie dann die Registerkarte Zusatz-A aus. Geben Sie im Datenfeld Nr. 3 als Bezeichnung Kontakt am: ein und bestimmen Sie die Position dieses Datenfeldes im Datenblatt. Damit das Datenfeld nicht doppelt angezeigt wird, aktivieren Sie noch Doppelte Einträge im Datenblatt verhindern. Registerkarte "Zusatz-A" ausblenden. Das war schon alles. Diese Vorgehensweise können Sie auch mit anderen Datenfelder (z.B. für Kontakt, ICQ, Windows Live etc.), die Ihnen fehlen, durchführen.

    Hinweis:
    Die Datenfelder Nr. 3 und 4 besitzen in der Datenmaske ein Datum-Steuerelement mit dessen Hilfe Sie ein Datum schnell eintragen können. Deshalb sollten Sie diese beiden Datenfelder bevorzugt für die Eingabe von Datumsangaben verwenden.
  11. Meine "zusätzlichen" Datenfelder werden doppelt im Datenblatt angezeigt?
    Klicken Sie im Menü Datenbank auf den Menüpunkt Einrichten und aktivieren Sie in der Registerkarte Zusatz-A den Punkt Doppelte Einträge im Datenblatt verhindern.
  12. Ich vermisse die Funktion komplette Datenbank ausdrucken?
    Der Export der Datenbank als Textdatei mit Trennzeichen (*.csv) und als Webseite (*.htm) erlaubt Ihnen in MS-Office oder Open Office jede Bearbeitungsmöglichkeiten, die ich Ihnen in diesem kleinen Programm nicht anbieten kann.

    Sie können die exportierte Datei in MS-Office oder Open Office direkt öffnen und die Tabelle für den Ausdruck Ihren Wünschen entsprechend anpassen.
  13. Beim Anlegen eines neuen Datensatzes wird der Hinweis "Der Datensatz existiert bereits in der Datenbank." angezeigt.
    Es ist nicht möglich zwei Datensätze mit der gleichen Bezeichnung anzulegen. Sie können in Adress Little einen Datensatz mit gleichem Vor- und Nachnamen anlegen. Sie brauchen lediglich die Bezeichnung des Datensatze zu ändern (oben links im Fenster "Neuen Datensatz erstellen")

    Beispiel:
    Sie möchten einen neuen Datensatz mit der Bezeichnung "Müller - Hans" anlegen und der Hinweis "Der Datensatz existiert bereits in der Datenbank." wird angezeigt. Ändern Sie die Bezeichnung des Datensatzes in "Müller - Hans Frankfurt". Dies ändert nicht den Inhalt der Adresse, sondern nur den angezeigten Namen des Datensatzes.
  14. Ein Doppelklick auf eine E-Mail Adresse im Datenblatt startet nicht meinen E-Mail Client?
    Adress Little ruft hier eine interne Prozedur von Windows auf. Ein E-Mail Client (Thunderbird, Outlook, Windows Live, Windows Mail etc. muss als Standard in Ihrem System definiert sein. In Windows 7 können Sie dies unter Start - Standardprogramme überprüfen.
    Die Funktion im Menü Datenbank - Einrichten - Ansicht - Doppelklick startet Verknüpfung muss aktiviert sein und eventuelle Einstellungen sollten im E-Mail Client überprüft werden.
  15. Kann ich Adress Little auf einen USB-Stick kopieren und starten?
    Ja, laden Sie die Portable-Version herunter und entpacken Sie das Zip-Archiv in einen Ordner auf Ihrem USB-Stick. Starten Sie dann die Datei "adrl.exe" und importieren Sie Ihre vorhandene Adress Little Datenbank. Haben Sie die Standardversion von Adress Little installiert können Sie im Menü Extras den Menüpunkt Portable-Version erstellen auswählen und dann einen leeren Ordner auf Ihrem USB-Stick angeben.

    Hinweis:
    Das Microsoft® .NET Framework 4.8 muss auf jedem Zielrechner installiert sein.
  16. Nach dem Löschen eines Datensatzes ist dieser immer noch vorhanden?
    Der Eintrag des gelöschten Datensatzes wird mit dem Symbol Papierkorb angezeigt und befindet sich in der Gruppe Papierkorb. Der Papierkorb muss geleert werden, damit der Datensatz endgültig gelöscht wird. Klicken Sie im Menü Datenbank auf den Menüpunkt Papierkorb leeren.
  17. Wird die Datenbank verschlüsselt abgespeichert?
    Ihre Eingaben (Fotodateien ausgenommen) werden verschlüsselt abgespeichert auch wenn Sie kein Passwort im Menü Datenbank - Einrichten - Sicherheit angegeben haben.
    Eine Entschlüsselung der Daten durch Dritte kann nie zu 100% ausgeschlossen werden!
  18. Welche Datenfelder stehen unter welcher Registerkarte zur Verfügung?
    Ansicht Ansicht
    • Anrede
    • Vorname
    • Name
    • Ortsteil
    • Straße, Nr.
    • Postfach
    • PLZ
    • Wohnort
    • Region/Land
    Links Links
    • Links intern zu anderen Datensätzen (Anzahl nicht begrenzt)
    • Links zu einem externen Ordner
    Privat Privat
    • Telefon (max. 10 Telefonnummern)
    • Mobil (max. 10 Mobilfunknummern)
    • Fax
    • E-Mail (max. 10 E-Mail Adressen)
    • Webseite (max. 10 Webseiten)
    Geschäftlich Geschäftlich
    • Firma
    • Abteilung
    • Telefon (max. 10 Telefonnummern)
    • Mobil (max. 10 Mobilfunknummern)
    • Fax
    • E-Mail (max. 10 E-Mail Adressen)
    • Webseite (max. 10 Webseiten)
    Bank Bank
    • Geldinstitut
    • IBAN (kann Online überprüft werden)
    • BIC
    • Mandat
    • BLZ
    • Konto-Nr.
    Sonstiges Sonstiges
    • Geburtsdatum
    • Geburtsort
    • Geschlecht
    • Bemerkung (max. 2500 Zeichen)
    Zusatz-A Zusatz-A
    • Ihr Datenfeld Nr. 1
    • Ihr Datenfeld Nr. 2
    • Ihr Datenfeld Nr. 3
    • Ihr Datenfeld Nr. 4
    • Ihr Datenfeld Nr. 5
    • Ihr Datenfeld Nr. 6
    Zusatz-B Zusatz-B
    • Ihr Datenfeld Nr. 7
    • Ihr Datenfeld Nr. 8
    • Ihr Datenfeld Nr. 9
    • Ihr Datenfeld Nr. 10
    • Ihr Datenfeld Nr. 11
    • Ihr Datenfeld Nr. 12
    Zusatz-C Zusatz-C
    • Ihr Datenfeld Nr. 13
    • Ihr Datenfeld Nr. 14
    • Ihr Datenfeld Nr. 15
    • Ihr Datenfeld Nr. 16
    • Ihr Datenfeld Nr. 17
    • Ihr Datenfeld Nr. 18
    Foto Foto
    • Fotodatei (jpg, png, gif)

    Hinweis:
    Fotodateien werden unverschlüsselt, bei Bedarf automatisch auf 640 x 360 Pixel verkleinert und in der Datenbank abgespeichert. Ihre original Datei wird nicht geändert und für Adress Little nicht mehr benötigt.
    Ein Verweis auf die Original Datei wird in der Datenbank nicht gespeichert.
  19. Welche Bedeutung haben die Symbole neben der Datensatzbezeichnung?
    Netz Der Datensatz enthält eine E-Mail Adresse.
    Netz Der Datensatz enthält die Adresse einer Webseite.
    Netz Der Datensatz enthält die Adresse einer Webseite und eine E-Mail Adresse.
    Netz Der Datensatz wurde gelöscht und befindet sich im Papierkorb.

    Hinweis:
    Ein Stern* hinter der Datensatzbezeichnung in der Datensatzliste zeigt an, dass dieser Datensatz ein Foto enthält.
  20. Ich kann einige Datensätze aus einer ADRX-Datei nicht auswählen und wieder importieren?
    Adress Little lässt nur den Import von Datensätzen zu, die neuer sind als die bereits vorhandenen Datensätze. So wird sichergestellt, dass keine Datensätze in der Datenbank durch ältere Datensätze überschrieben werden.
  21. Werden beim Export der Datensätze auch die jeweiligen Fotos exportiert?
    Nur das ADRX-Format enthält alle Informationen (einschl. Foto) für einen Import. Mit Programmen, die das Format ZIP (z.B. 7-Zip, WinZip und WinRar etc.) unterstützen, können Sie jede ADRX-Datei überprüfen.
Nach oben ...

Adress Little startet nur noch schreibgeschützt

Beenden Sie zuerst Adress Little auf allen Rechnern bei denen ein Zugriff auf die Datenbank erfolgt. Starten Sie "Ihr" Adress Little und wählen Sie im Menü Extras den Menüpunk Schreibschutz entfernen aus.

Manuell:
Löschen Sie im Datenbank-Ordner die Datei Adrl-Network.dat. Dieses Problem kann auftauchen, wenn Adress Little nicht korrekt beendet wurde.
Nach oben ...

Netzwerkfähig

Nein, aber Sie können von verschiedenen Rechnern auf die Datenbank zugreifen, wenn Sie die Datenbank in einem Ordner auf einem Netzlaufwerk einrichten. Hat bereits eine "Version" Zugriff auf die Datenbank, wird die Datenbank auf den anderen Rechnern nur noch schreibgeschützt geöffnet, damit kein doppelter Zugriff erfolgen kann.

Einrichten:
Installieren Sie auf allen Rechnern im Netzwerk Adress Little. Erstellen Sie auf Ihrem Netzlaufwerk einen neuen Ordner (z.B. "F:\Adress Little-Datenbank\").
Starten Sie Adress Little und klicken Sie im Menü Datenbank auf den Menüpunkt Zielordner. Geben Sie als Datenbank-Ordner den zuvor erstellten Ordner an. Dies wiederholen Sie bei allen Rechnern des Netzwerks. Adress Little sollte auf den jeweiligen anderen Rechnern beim Einrichten nicht aktiv sein.


Beispiel 1:
Sie als Chef speichern die Datenbank auf Ihrem Firmenserver und erlauben jeden Mitarbeiter die Änderung der Datenbank auf dem Netzlaufwerk. Hier können Sie feststellen von welchen Computer die Datenbank oder der Datensatz geändert wurde.

Beispiel 2:
Sie als Chef speichern die Datenbank (mit einem Passort) schreibgeschützt aber mit "Schreibgeschützen Zugriff erlauben" auf Ihrem Firmenserver. Hier können Sie sichern sein, dass Ihre Mitarbeiter die Datenbank lesen können, aber keine Änderungen durchführen können. Nur Sie können Änderungen durchführen.

Tipp 1:
Die Statuszeile zeigt an, wer oder wann gespeichert wurde. Über Datenbank/Datensatz Details ist dies auch möglich.

Tipp 2:
Startet Adress Little nur noch schreibgeschützt, beenden Sie alle Versionen auf allen Rechnern und löschen Sie bitte die Datei "Adrl-Network.dat" im Netzlaufwerk.
Dann läuft es wieder.
Nach oben ...

Direktleiste

Die Direktleiste zeigt standardmäßig die Anfangsbuchstaben aller enthaltenen Datensätze an und sorgt damit für einen schnellen Zugriff auf die Datensätze.

Beispiel:
Klicken Sie mit der linken Maustaste auf den Buchstaben "S" in der Direktleiste. Ist nur eine Datensatzbezeichnung mit dem Anfangsbuchstaben "S" vorhanden, wird dieser sofort in der Datensatzliste markiert. Sind mehrere vorhanden, wird der erste in der Datensatzliste markiert und im Direktfenster werden alle Datensätze, die mit dem Buchstaben "S" beginnen, alphabetisch und gruppenunabhängig aufgelistet.

Screenshot

Hinweise:
Ein Klick mit der rechten Maustaste auf die Direktleiste, zeigt Ihnen die Verlaufsliste an.

Geben Sie einen Suchbegriff in das Textfeld Schnellsuche ein und starten Sie die Suche mit der Eingabe-Taste. Jetzt bekommen Sie alle Datensätze aufgelistet, deren Datensatzbezeichnung Ihren Suchbegriff enthält.
Folgende Zeichen sollten nicht für die Eingabe verwendet werden:
; Semikolon
\ Backslash (Ordnerangabe ausgenommen)
Nach oben ...

Datensatz erstellen und bearbeiten

Hier können Sie mit der Tabulator-Taste oder der Eingabe-Taste zum nächsten Datenfeld springen.

Leerstellen, die sich am Anfang und Ende eines Datenfelds befinden, werden bei der Übernahme automatisch entfernt.

Sie haben mehrere Personen mit der gleichen Adresse, dann brauchen Sie nicht zweimal die gleiche Adresse einzugeben. Erstellen Sie einen neuen Datensatz von der ersten Person. Markieren Sie den erstellten Datensatz in der Datensatzliste und wählen Sie im Menü Datensatz den Menüpunkt Kopie erstellen aus.

Haben Sie einen Vornamen und Nachnamen in die Zwischenablage kopiert, so wird dieser Text automatisch beim Einfügen in das Datenfeld Vorname und Name aufgeteilt. Dies gilt auch für die Datenfelder PLZ und Wohnort. Diese Funktion können Sie Im Menü Datenbank im Menüpunkt Einrichten unter der Registerkarte Allgemein deaktivieren.

Wenn Sie ein Foto angeben, wird es zur Datenbank hinzugefügt. Ihr Original wird nicht geändert und auch nicht mehr benötigt. D.h. Sie können das Original ändern oder verschieben etc., dies hat keine Auswirkungen auf die Informationen in der Datenbank! Damit die Datenbank schnell arbeiten kann, werden Fotos grundsätzlich auf die Größe von 640 x 360 Pixel konvertiert.

Hinweis:
Folgende Zeichen können nicht für die Eingabe verwendet werden:
; Semikolon
" Anführungszeichen
\ Backslash (Ordnerangabe ausgenommen)
Nach oben ...


Links festlegen

Verlinkte Datensätze:
Hier können Sie Datensätze miteinander beliebig verlinken. Diese Links werden Ihnen im Datenblatt angezeigt und Sie können mit einem Doppelklick den verlinkten Datensatz öffnen. Den Namen der Links können Sie Ihren Bedürfnissen entsprechend anpassen (z.B. Vater, Mutter, Kollege etc.)
Ordner für Kontakt:
Hier können Sie für den Kontakt einen Ordner angeben, in dem Sie weitere Dokumente, Bilder etc. ablegen können. Den angegebenen Ordner können Sie im Windows-Explorer über das Menü Datensatz - Ordner, über die Symbol- und Menüleiste im Datenblatt schnell öffnen.

Hinweis:
Ziehen Sie einen Ordner aus dem Explorer einfach auf die Anschrift und der Ordner des Kontakts wird hinzugefügt bzw. geändert. Ziehen Sie einfach Dateien und Ordner aus dem Explorer auf die Datenblattliste, um Sie in den angegeben Ordner des Kontakts zu kopieren.
Nach oben ...


Datenbank durchsuchen

Klicken Sie im Menü Datensatz auf den Menüpunkt Suche. Im folgenden Fenster Datensatz finden geben Sie den Suchbegriff ein. Mit Suche in bestimmen Sie wie ein Datensatz durchsucht werden soll. Starten Sie die Suche mit der Schaltfläche OK. Ein Datensatz wird angezeigt, wenn er eine Übereinstimmung mit Ihrem Suchbegriff enthält zusätzlich wird in der Statuszeile die Anzahl der Übereinstimmungen angezeigt.

Tipp:
Möchten Sie schnell einen Datensatz finden, dann klicken Sie auf einen Buchstaben in der Direktleiste oder geben die gesuchte Datensatzbezeichnung links in die Suchleiste ein (Um die Suche zu starten, verwenden Sie bitte die Eingabe-Taste).
Nach oben ...


Datenbank (Datensätze) exportieren

Folgende Dateitypen werden unterstützt:
  • *.adrx Adress Little 4.0 - Datensätze (Standard). Das ADRX-Format kann mit 7-Zip überprüft werden.
  • *.csv Textdatei mit Trennzeichen (Ideal für den Ausdruck der Datenbank)
  • *.doc Datenquelle für Word - Serienbrieffunktion
  • *.htm Webseite
Im Fenster Datensätze exportieren können Sie die Datensätze für den Export auswählen (nur *.adrx, bei alle anderen Formaten wird die komplette Datenbank exportiert). Mit der Schaltfläche OK bestätigen Sie Ihre Auswahl. Im nächsten Fenster können Sie den Dateinamen für den Export angeben.
  • Nur das ADRX-Format besitzt alle zugewiesenen Funktionen der Datenbank, wie Fotos, Anleitung und Verlauf.
  • Für die Formate CSV und DOC wird als Trennzeichen das Semikolon verwendet.
Nach oben ...


Datenbank (Datensätze) importieren

Folgende Dateitypen werden unterstützt:
  • *.adrx Adress Little 4.0 - Datensätze (Standard)
  • *.ad3 Adress Little 3.0 - Datensätze
  • *.csv Textdatei mit Trennzeichen
Nur das ADRX-Format unterstützt die Auswahl einzelner Datensätze beim Import.

Tipp:
Ein kompletter Import der Datenbank bei einer Neuinstallation des Programms ist nur über das ADRX-Format möglich oder über die Zip-Dateien des Backup-Ordners.
Beim Import werden grundsätzlich alle Verlaufslisten neu erstellt.

Wichtig:
Bitte überprüfen Sie vor dem Import von *.csv - Dateien das Geburtsdatum. Nur Datumsangaben im Format TT.MM.JJJJ (z.B. 02.02.1980) werden übernommen.
Nach oben ...


Synchronisieren

Klicken Sie im Menü Datenbank auf den Menüpunkt Synchronisieren. In dem folgenden Dialogfenster geben Sie bitte die Datenbank (Adrl-Datenbank.adb) an, die Sie für die Synchronisation (Aktualisierung) verwenden möchten. Nach erfolgreicher Prüfung der angegebenen Datenbank wird Ihnen das Fenster Datenbank synchronisieren mit angezeigt. Klicken Sie auf die Schaltfläche Synchronisieren. Das Ergebnis der Synchronisation können Sie in der folgenden Liste überprüfen.

Hinweis:
Diese Funktion ist sehr nützlich, wenn Sie die Standard-Version und die Portable-Version schnell abgleichen möchten. Falls Sie nur mit einer Version von Adress Little arbeiten, benötigen Sie diese Funktion nicht.
Nach oben ...


Geburtstage überprüfen

In diesem Fenster werden Ihnen die Datensätze angezeigt, deren Geburtstage in den nächsten x - Tagen anstehen. Je nach Einstellung werden Ihnen zusätzlich die Geburtstage der vergangenen letzten 5 Tage angezeigt. Mit einem Doppelklick auf den entsprechenden Eintrag wird Ihnen der jeweilige Datensatz direkt angezeigt. Mit der Taste F4 im Hauptfenster oder einem Klick auf das Symbol Geburtstage prüfen in der Symbolleiste gelangen Sie wieder zu dieser Anzeige.

Hinweis:
Falls in der Spalte Hinweis "Error - Geburtsdatum nicht gültig!" angezeigt wird, überprüfen Sie bitte das Geburtsdatum des entsprechenden Datensatzes. Nur Datumsangaben im Format TT.MM.JJJJ (z.B. 02.02.1980) sind gültig. Und das Geburtsjahr sollte in der Vergangenheit liegen.
Nach oben ...


Ordner festlegen

Sie können im Menü Datenbank - Zielordner folgende Einstellungen festlegen:
Datenbank-Ordner
Hier können Sie den Ort des Datenbank-Ordners festlegen. Eine Änderung ist im Normalfall nicht nötig. Unter dem Menü Extras - Datenbank im Explorer anzeigen wird der aktuelle Ordner der Datenbank im Windows-Explorer angezeigt (Alt-E).
Backup-Ordner
Eine Sicherung (Backup) der kompletten Datenbank und der Programmeinstellungen wird im Ordner Adress Little - Backup unter Eigene Dateien (Windows XP) bzw. Eigene Dokumente (Windows 7, 8, 10) angelegt. Sinnvoll ist es einen Ordner auszuwählen, der nicht auf der gleichen Festplatte liegt wie der Datenbank-Ordner.

Falls Sie ein externes Programm für Ihr Backup benutzen, können Sie die Backupfunktion auch deaktivieren.
Haben Sie die Datenbank mit einem Passwort geschützt, so wird dieses Passwort auch für die Backups verwendet.

Die Backups werden wie folgt angelegt:
Backup
Hinweis:
Ein Backup wird immer dann erstellt, wenn die Datenbank korrekt gespeichert wurde.
Die hier erläuterten Funktionen stehen in der Portable-Version nicht zur Verfügung.
Nach oben ...


Extern

In der Registerkarte Extern können Sie die Aufrufe externer Anbieter im Internet anpassen. Wenn Sie Skype oder ein anderes Programm nutzen, können Sie auch dieses hier angeben.
 
PLZ ermitteln:
  • #Extern0# wird ersetzt durch "Straße Nr. und Wohnort" oder
  • #Extern0# wird ersetzt durch "Wohnort", falls die Angabe der "Straße Nr." im Datensatz fehlt.
Karte anzeigen:
  • #Extern1# wird ersetzt durch "Straße Nr. und Wohnort" oder
  • #Extern1# wird ersetzt durch "Wohnort", falls die Angabe der "Straße Nr." im Datensatz fehlt.
Adresse finden:
  • #Extern2# wird ersetzt durch Ihre Auswahl der Telefon Nr. (Festnetz oder Mobil)
Telefon Nr. finden:
  • #Extern3# wird ersetzt durch "Vorname und Name" oder
  • #Extern3# wird ersetzt durch "Name", falls die Angabe des "Vornamen" im Datensatz fehlt.
  • #Extern4# wird ersetzt durch "Wohnort"
Telefonie (Skype und andere Anbieter von Internettelefonie einrichten):
  • #Telefon# ersetzt Telefonnummer oder Name
Besitzt der Eintrag eine Telefonnummer ohne Ländervorwahl wird die angegebene Ländervorwahl verwendet.
Sie können zusätzlich eines der benutzerdefinierten Datenfelder für diese Funktion verwenden.
Nach oben ...


Gruppenindex einrichten

Hier können Sie die Spalten auswählen, die im Gruppenindex angezeigt werden sollen. Es ist möglich den Inhalt der Spalten 2-7 zu bestimmen (auch für alle achzehn frei definierbaren Datenfelder). Die Auswahl des Datenfeldtyps sorgt für eine korrekte Sortierung der Daten. Die Spalten Datensatzbezeichnung und Geburtstag können nicht ausgeblendet werden.

Hinweis:
Wenn Sie den Datenfeldtyp Datum verwenden, sollte das Datum im Format TT.MM.JJJJ vorliegen. Wenn Sie den Datenfeldtyp Zahl verwenden, sollte auch in allen Datenätzen des Datenfelds kein Text enthalten sein. Besitzen die ausgewählten Datensätze keine Daten in der angegeben Spalte, wird diese Spalte im Gruppenindex auch nicht angezeigt, obwohl Sie diese aktiviert haben.
Nach oben ...


Reihenfolge ändern

Hier bestimmen Sie die Reihenfolge, wie die einzelnen Registerkarten mit ihren Informationen auf dem Datenblatt angezeigt werden sollen.

Markieren Sie einen Eintrag in der Datensatzliste und klicken Sie wahlweise auf die Schaltfläche Nach oben oder Nach unten, oder aktivieren oder deaktivieren Sie die ensprechende Registerkarte.

Nach der Änderung bestätigen Sie diese mit der Schaltfläche OK.

Standardreihenfolge (und alle aktiviert):

Registerkarten
Nach oben ...


Sicherheit

Um die Datenbank mit einem Passwort schützen zu können, müssen Sie Ihr Passwort zweimal eingeben und dies mit der Schaltfläche OK bestätigen. Ist der Passwortschutz aktiv, wird Ihnen dies in der Statuszeile mit den Symbolen (siehe Legende) angezeigt. Der Passwortschutz kann für das Öffnen der Datenbank sowie für den Schreibschutz der Datenbank verwendet werden. Aktivieren Sie Schreibgeschütztes Öffnen der Datenbank ohne Passwort ermöglichen, dann kann die Datenbank "Schreibgeschützt" ohne Passwort geöffnet werden. So können Sie eingrenzen wer die Datenbank verändern oder nur lesen darf.

Wenn Sie ein Passwort mit mind. 8 Zeichen verwenden, können Sie die Datenbank zusätzlich mit AES-256 verschlüsseln.
Wenn Sie Ihr Passwort vergessen, sind alle Datensätze auf den Weg nach Walhalla! Die Rückkehr ist ausgeschlossen.

Wichtiger Hinweis:
Das Passwort wird auch für die Backups (Sicherungen) verwendet.

Möchten Sie, dass die Datenbank direkt ohne Abfrage im schreibgeschützten Modus gestartet wird? Dann schützen Sie die Datenbank wie vorher beschrieben (Schreibschutz) und legen Sie eine Verknüpfung zu Adress Little mit Ziel z.B. "C:\Program Files (x86)\Adress Little 4.0\adrl.exe" /s auf Ihrem Desktop an.

Legende (Status)
Deaktiviert Passwortschutz ist deaktiviert.
Aktiviert Passwortschutz ist aktiviert.
Schreibschutz Passwortschutz ist aktiviert. Schreibgeschütztes Öffnen ist erlaubt.
AES 256 bit Passwortschutz mit AES-256 ist aktiviert.
Nach oben ...


Zusatz A bis C

Hier können Sie für die 18 eigenen Datenfelder die Bezeichnungen ändern und die Position der Datenfelder im Datenblatt bestimmen.

Hinweis:
Die Bezeichnungen gelten für alle Datensätze und können nicht individuell für jeden Datensatz vergeben werden. Bezeichnungen können z.B. Skype, Kunden-Nr., ICQ etc. sein.
Nach oben ...


Cloud wie Dropbox, Google Drive und One Drive

Adress Little kann zeitgleich von mehreren Benutzern auf mehreren PCs verwendet werden. Es kann immer nur ein Benutzer schreibend auf die Datenbank zugreifen. Zur Synchronisation bieten sich Cloud-sync-Dienste für Anwender mit Dropbox Konten, oder aber Netzlaufwerke für Anwender mit zentralen NAS Servern an.

Hier die Anleitung für Dropbox (GoogleDrive und OneDrive funktionieren analog).
Es muss zunächst ein kostenloses Dropbox-Konto registriert und der Sync-Client heruntergeladen werden (https://www.dropbox.com/downloading). Beim Installieren des Clients wird ein Ordner auf der lokalen Festplatte angelegt, der mit Dropbox.com synchron gehalten wird, solange der Sync-Client aktiv ist (Dropbox-Icon erscheint im Tray). Standardmäßig liegt der Ordner in C:\Users\#Benutzer#\Dropbox, bei manchen Windows-Versionen abweichend.

Nun in Adress Little die Datenbank fertig einrichten, ein Passwort für den Zugriff definieren und Adress Little beenden. Sodann den Datenbank-Zielordner mit allen darin befindlichen Adrl4-Dateien in den Dropbox-Ordner verschieben, woraufhin er verschlüsselt nach Dropbox.com repliziert wird. Nach ein paar Minuten per Rechtsklick auf den Datenbank-Ordner die Dropbox-Funktion "Teilen..." anwählen, das geht alternativ auch im Browser auf Dropbox.com. Hier die E-Mail Adressen aller weiteren Benutzer eintragen.

Nach Einrichtung sämtlicher Dropbox-Konten und Akzeptieren der E-Mail Einladungen sollte schließlich auf jedem PC eine synchronisierte Kopie der Datenbank im Ordner C:\Users\#Benutzer#\Dropbox\Datenbank liegen. Diesen Ordner beim nächsten Start von Adress Little als Zielordner angeben (Menü Datenbank unter dem Menüpunkt Zielordner oder Strg-O).

Fertig.


Tipp 1:
Schreibkollisionen werden nur dann wirkungsvoll verhindert, wenn alle PCs während der Arbeit online sind. Es gibt jedoch auch dann eine kurze Zeitspanne, innerhalb derer zwei Personen gleichzeitig die Datenbank zum Schreiben öffnen könnten. Sollte das passieren, so speichert Dropbox die beiden Änderungen als Konfliktversionen. Sie können über das Adress Little Menü Datenbank - Synchronisieren meist wieder zusammengeführt werden.

Tipp 2:
Trennt ein Benutzer seinen PC vom Netz ohne vorher Adress Little zu beenden, so bleibt der Schreibschutz unbestimmt bestehen. Er kann aber notfalls aufgehoben werden durch Löschen der Datei adrl3-network.dat. Später unbedingt auf Konflikte überprüfen! Als Abhilfe dient das Einrichten eines Passwortschutzes mit Leserecht ohne Passwort (im Menü Datenbank - Einrichten - Sicherheit): Dadurch wird die Datenbank in den meisten Fällen ohne Schreibrecht und somit ohne Kollisionsrisiko geöffnet.
Nach oben ...

Support per Mail

Support
Sie erhalten niemals Werbung von mir.
Nach oben ...
© Joachim Strömer 1994-2020